Hey, du bist also auf uns gestoßen, weil du zum Tool Gather.Town recherchierst.
Super! Willkommen bei Meetingland!

Und nun fragst du dich, ob es tatsächlich das richtige Tool für dich ist. Als offizieller Partner von Gather.Town mit deutschprachigem Support kennen wir, das Team von Meetingland, das Tool wie unsere Westentasche. Durch den ständigen Austausch mit den Entwicklern im Head Office nehmen wir sogar direkten Einfluss auf neue Features und Weiterentwicklungen von Gather.Town.

Gerne unterstützen wir dich mit unseren umfangreichen Erfahrungen von der Konzeption von Events bis hin zur erfolgreichen Durchführung. Und wir wissen auch genau, wann es eben noch mal einen zweiten Gedanken wert ist, ob das Tool zu dir passt.

Vielleicht hast du schon unser Video entdeckt, wo wir Meetingland vorstellen, dass auf der Technologie von Gather.Town aufsetzt. Falls nicht, schau es dir gerne kurz an.

Aber kommen wir zu deiner Frage zurück:

“Passt das Tool Gather.Town für mein Event?”

Mag sein – aber vielleicht eben auch nicht. Wir sind diesbezüglich auch ganz ehrlich: Gather ist nicht für jeden die beste Lösungen. Daher möchten wir dir mit diesem Artikel vor allem Orientierung geben. Wenn eines der folgenden 3 Dinge auf dich zutrifft, ist Gather.Town für dich vermutlich nicht das Richtige.

Grund 1: Du möchtest reine Wissensvermittlung ohne Austausch unter den Teilnehmer*innen

Das hast du vor:
Du planst ein Webinar für richtig viele Leute, zum Beispiel in Form eines Weiterbildungsevents für deine Mitarbeiter*innen. Die Teilnehmenden sollen nicht selbst sprechen, höchstens über Chat Fragen stellen. Und Networking ist bislang auch nicht geplant.

Darum passt Gather.Town nicht zu dir:
Bei Gather geht es um Dynamik und Interaktion zwischen den Teilnehmenden. Am besten in Kleingruppen bis 9 Personen. Es gehen aber auch Sessions bzw. Workshops mit bis zu 25 Leuten (z.B. bei einem Barcamp) oder sogar Vorträge bis 100 Personen. Das Ziel dabei immer: sich dazwischen über die digitalen Füße stolpern und miteinander in den Austausch kommen. Genau so, wie wir es auch von physischen Events gewohnt sind. Probier’s doch einfach aus in unserer kostenlosen Demo Umgebung.

Das kannst du stattdessen tun:
Es soll klassisch frontale Wissensvermittlung bleiben und du suchst Support? Als Digitalexpert*innen haben wir reichlich Erfahrung mit weiteren Tools wie Zoom Webinaren, Live Streamings bis hin zu hybriden Events. Unser Team hilft dir gerne, dein Format auf die Beine zu stellen.

Übrigens kann man das ganze auch weiter denken: zum Beispiel indem man zusätzlich zu deiner Weiterbildung Netzwerk-Räume anbietet, wo Teilnehmende das Gelernte reflektieren und sich austauschen können. Oder indem man grundsätzlich mehr Interkation in das Webinar bringt – zum Beispiel mit Tools wie Mentimeter, MURAL oder Padlet.

Online Konferenzen mit reiner Wissensvermittlung ohne Austausch unter den Teilnehmer*innen werden oft als langweilig empfunden.

Grund 2: Du bist nicht bereit für Ungeplantes

Das hast du vor:
Du hast deine perfekte Choreografie. Nichts darf passieren, was du nicht mitbekommst. Du willst genau wissen, wer mit wem spricht, worüber gesprochen wird und willst überall mithören.
Es ist dir super wichtig, dass keiner seinen Namen ändern kann und du möchtest, dass alle ein Profilbild nutzen. Eigendynamik unter den Teilnehmenden ist dein Albtraum.

Darum passt Gather.Town nicht zu dir:
Du hast es vielleicht schon erraten…. In diesem Tool geschieht die eigentliche Magie dadurch, dass Menschen in einem freien Raum zusammen kommen. Eigendynamik ist nicht nur möglich, sondern erwünscht.

Und wie überall können Teilnehmende ihren Namen selbst einstellen. Statt Profilbilder gibt es bei uns Avatare, die angepasst werden. Kamera und Mikrofon sind aber Pflicht, um das Tool nutzen zu können.

Das kannst du stattdessen tun:
Nimm dir noch einmal Zeit zu überlegen, was du mit dem Event erreichen willst und warum. Wenn du mal ganz ehrlich bist, kann man nämlich auch in keinem anderen Tool alles perfekt kontrollieren. Oder analog.

Und dann schau noch mal auf die neuen Chancen, die du durch so ein offenes Tool wie Gathertown bekommst. Unsere Erfahrung aus zahllosen Online Events: Für Teilnehmende wird ein Event dann spannend, wenn sie selbst mitgestalten können und Raum bekommen, sich zu entfalten. Auch für dich bietet das Mehrwerte: du kommst in den Austausch und lernst vielleicht sogar neue Menschen kennen. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du das anstellen kannst und dich trotzdem möglichst sicher fühlst als Veranstalter*in – wir teilen unsere Best Practices gerne im persönlichen Austausch.

Grund 3: Deine Crowd ist nur auf Smartphones unterwegs

Das hast du vor:
Du hast ein rein mobiles Publikum, die nur über Smartphones an deinem Event teilnehmen.

Darum passt Gathertown nicht zu dir:
Aktuell ist Gather.Town noch nicht vollends für Smartphones optimiert. Wir empfehlen daher, am Desktop-PC bzw. Laptop teilzunehmen. Außerdem benötigst du mindestens eine Kamera oder ein Mikrofon, denn unsere ganze Erfahrung dreht sich um die Interaktion mit anderen Menschen! Im Moment unterstützen wir die Browser Google Chrome und Firefox.

Das kannst du stattdessen tun: Hier braucht es tatsächlich andere Plattformen. Wenn du magst können wir mal unverbindlich miteinander sprechen – vielleicht können wir mit unserem Know-How ja unterstützen.

Meetingland in Kombination mit gather.town ist die perfekte Lösung für dich, wenn…

Hey – du bist ja immer noch hier!
Anscheinend trifft also keiner der 3 Gründe auf dich zu, oder?

Dann noch einmal zusammengefasst, wobei wir dich gerne unterstützen:

  • Du hast eine Vielzahl schlecht geplanter oder technisch limitierter Formate erlebt. Du willst begeistern anstatt das nächste Event auf dieser Liste zu sein.
  • Du willst eine völlig neue Art des Netzwerkens und digitaler Events statt Zoom Fatigue für deine Teilnehmer*innen.
  • Du suchst Expert*innen als Unterstützung, die schon über 150 digitale Großveranstaltungen, virtuelle Konferenzen, Barcamps, Mitgliederversammlungen, Firmenfeiern, Networking-Abenden und mehr begleitet haben.

Dann lass uns sprechen! Wenn du uns ganz unverbindlich kennenlernen möchtest kannst Du Dich zu einem unserer kostenlosen Gather.Town Demo Events anmelden.

Wir zeigen dir nicht nur eine virtuelle Location sondern berichten persönlich, wie anderen Firmen und Organisatoren ihre Events in den letzten Wochen auf Basis von Gather.Town mit Meetingland durchgeführt haben – vom Sommerfest über ein Speed Dating Format für Start-ups bis hin zum Barcamp oder sogar Online Kongress mit 700 Teilnehmenden.